Selbstverteidigung: Husinsul

Selbstverteidigung und Taekwon-Do
Alle Techniken im Taekwon-Do werden zur Selbstverteidigung trainiert. Nun gibt es einen Teil im Training des Taekwon-Do, der als "Hosinsul" bezeichnet wird und am häufigsten mit "Selbstverteidigung" übersetzt wird. Wie bereits gesagt, sind natürlich alle Techniken des Taekwon-Do für die Selbstverteidigung einzusetzen. Warum also jetzt auf einmal "Hosinsul"?

Gemeint ist hier das Üben von Techniken oder Bewegungsabläufe die gegen Angriffe, wie Würgen, Klammern oder Halten eingesetzt werden können. Dabei kommen prinzipiell alle Techniken des Taekwon-Do zum Einsatz. Es kommt jedoch sehr darauf an, die erlernten Techniken sowohl gezielt, als auch maßvoll einzusetzen. Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit sollte immer eingehalten werden. Hier kommen auch Techniken, wie Hebel, Feger oder Würfe zum Einsatz, die ansonsten im Unterricht nicht oder nicht auf diese Weise geübt werden. 

(c) Björn Schunk